¡Hola y bienvenidos!

Das Fach Spanisch ist an der ADS fest etabliert. Es ist möglich damit schon in der 8. Klasse im Differenzierungsbereich zu beginnen und bis zum Abitur, also insgesamt fünf Jahre lang, Spanisch zu lernen. Alternativ kann man mit Spanisch auch in der Oberstufe (EF) neu anfangen. Seit Jahren gibt es zwei Kurse, die neu einsetzen. Derzeit unterrichten bei uns vier junge Spanischkolleginnen: Frau Frickhofen, Frau Klaßen, Frau Peters und Frau Porfetye. Außerdem werden wir von den beiden Referendarinnen Frau Bröcker und Frau Deckert unterstützt. Erfreulicherweise steht uns mit Irene Asenjo Mora darüber hinaus eine engagierte Fremdsprachenassistentin zur Seite.

Unser Unterricht findet selbstverständlich fast ausschließlich in der Fremdsprache statt und ist somit sehr stark auf die Förderung der Mündlichkeit ausgerichtet. Unsere Schüler lernen die spanische und lateinamerikanische Kultur kennen, was ihnen hilft, sich beim nächsten Spanienurlaub zu verständigen, spanische Zeitungsartikel und einfache Bücher zu lesen sowie Filme zu verstehen.

Für interessierte Schüler bieten wir außerdem regelmäßig die Vorbereitung auf und die Teilnahme an den DELE-Prüfungen an. Dieses international gültige Sprachzertifikat gibt es für verschiedene Niveaus. Die Prüfung ist sehr stark auf die kommunikativen Fähigkeiten ausgerichtet und damit praxisorientiert. Beispielsweise bei Bewerbungen ist das Zertifikat ein gern gesehener Anhang.

Auch wenn wir regelmäßig die hispanischen Kulturen in den Unterricht der ADS integrieren, gelingt dies durch direkten Kontakt natürlich noch besser. Daher liegt auch uns persönlich der Schüleraustausch mit einer spanischen Schule sehr am Herzen. Unsere neue Partnerschule liegt unmittelbar vor den Stadttoren Madrids, im Ort Paracuellos de Jaramá. Einmal pro Jahr besuchen wir die Schule mit unseren Schülern der Klasse 9 und die Spanier kommen uns im Gegenzug in Solingen besuchen. Die Nähe der Austauschschule zur spanischen Hauptstadt gefällt uns sehr gut: Ein Stadtrundgang durch Madrid, ein Besuch des berühmten Prado, ein Spaziergang durch den Retiro-Park oder ein Besuch im Stadion von Real Madrid sind einige übliche Programmpunkte. Darüber hinaus lernen unsere Schüler durch den Aufenthalt in den Gastfamilien natürlich auch die spanische Kultur, die Sprache, das Schulsystem und das leckere Essen näher kennen.
Spanisch1_1

Neben Spanien ist natürlich auch Lateinamerika interessant für alle Spanischlernenden. Schon in der Oberstufe oder nach dem Abitur vertiefen aktuelle und ehemalige Schüler ihre Sprachkenntnisse in Form von privat organisierten Auslandsaufenthalten. Derzeit ist Argentinien hierbei besonders beliebt. Sie besuchen dort in der Regel eine Schule oder arbeiten in sozialen Einrichtungen.

Spanisch3

Für diejenigen, denen der Weg ins spanischsprachige Ausland zu weit ist, haben wir eine Alternative: Zeitgleich mit dem Besuch der spanischen Austauschschüler organisieren wir seit vielen Jahren regelmäßig das Sprachendorf in unserer Aula. Dabei bauen wir unsere Aula kurzerhand in ein kleines spanisches Dorf um:

  • Unsere Spanischschüler: Touristen im spanischen Dorf
  • Unsere spanischen Austauschschüler: Kellner im Restaurant, Mitarbeiter in der Touristeninformation oder Rezeptionisten im Hotel
  • Die Motivation: kurze alltägliche Gespräche mit echten Spaniern führen
  • Das Ziel: ein Menü im Restaurant bestellen, den Weg zu einem schönen Strand erfragen, ein günstiges Doppelzimmer mit Klimaanlage buchen, Kopfschmerztabletten in der Apotheke bestellen, o.ä.
  • Die Materialien: authentische Zeitungen, Prospekte, Metro-Pläne, Menükarten oder Tickets aus Spanien
  • Das Fazit unserer Schüler: erst Panik, dann Freude: erste Begegnung mit Muttersprachlern erfolgreich gemeistert!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir freuen uns euch bald im Spanischunterricht zu begrüßen. ¡Hasta pronto!

Eure Fachschaft Spanisch

spanisch20161207