Coco Superstar … und unsere Schule steht Kopf

präsentiert vom musisch-künstlerischen Profil der ADS 

Coco – allein der Name des Girlie-Superstars ließ die weiblichen Fans auf der „Europaschule“ – alias August-Dicke-Schule – in ohrenbetäubendes Kreischen ausbrechen. Die Schülerinnen (im realen Leben die Mitglieder des musisch-künstlerischen Profils der August-Dicke-Schule) hätten alle so gern die einzige Backstage-Karte für das Konzert ihres Idols gehabt. Aber nur die Beste sollte die Karte bekommen. Unter Aufsicht der ernsten Direktorin Meyer (Johanna Schälte) und der besorgten Lehrerin Krebs (Filomena Bertani) traten Naturwissenschaftler, Sprachtalente, Sportskanonen und Künstler gegeneinander an, um den ersehnten Preis zu gewinnen. Und in einem Musical war es selbstverständlich ein musikalischer Wettstreit, der mal ganz melodisch, mal im Rap-Stakkato ausgetragen wurde.

Die jungen Schauspieler-Sänger meistersten die anspruchsvollen Nummern mit Bravour und heimsten verdienten Beifall aus der komplett gefüllten Aula ein. Ja, und dann gab es noch den Hausmeister Müller (Kilian Grams). Mit schlafwandlerischer Sicherheit  schleppte er Werkzeugkoffer und Stromkabel in den unpassendsten Momenten über  die Bühne oder übertönte mit seinem Bohrhammer jeden Chorgesang. Natürlich waren die Lacher auf seiner Seite, wenn er der sprachlosen Schulleiterin seinen unumstößlichen Arbeitsplan vor die Nase hielt.

Und der Wettstreit? In einem wilden Gegeneinander-Ansingen wollte jeder gewinnen, bis auf einmal alle merkten, dass eigentlich jedem der Preis zusteht: „Denn das  Glück kommt zu dem, der selbst auf die Suche geht“, sangen alle gemeinsam. Und dies war die eigentliche Botschaft des Abends!

Am Ende war der Weg frei für Coco Superstar (Jasmina ). Mit Leuchtschmuck und Twinkle Toes trat sie auf – erst in einer selbstgedrehten Videosequenz und dann wirklich auf der Bühne, damit die ganze Show in einer wilden Party enden konnte. Die Begeisterung riss auch das Publikum mit, riesiger Beifall war der Lohn für eine Aufführung, an die man noch lange zurückdenken wird.

Michael Kiekenap

Coco01 Coco02 Coco03 Coco04 Coco05 Coco06 Coco07 Coco08 Coco09 Coco10 Coco11 Coco12 Coco13 Coco14
Fotos: Anja Behr

Werbung und Plakat

Coco Superstar … und unsere Schule steht Kopf!

Eine Musicalaufführung des musisch-künstlerischen Profils der 5. Jahrgangsstufe am 28.4. um 19 Uhr

Coco
Coco ist der neue Superstar am Casting-Himmel und sie gibt ein Konzert in der Stadt. Ihr Manager verkündet vor der Schulgemeinschaft, dass ein Vertreter der Schüler der Schule sie vor der Show backstage besuchen dürfte – womit vor lauter Aufregung die ganze Schule Kopf steht! Doch wer soll als Vertreter ausgewählt werden? Für die Direktorin steht fest, dass nur der- bzw. diejenige mit den besten Leistungen dafür in Frage kommt – doch die SuS machen ihr da einen Strich durch die Rechnung, denn „Was heißt das schon: der Beste?“, „Sagt mein Zeugnis, wer ich bin – und was ich kann?“ Naturwissenschaftler, Sportler, Sprachgenies und Künstler liefern sich einen wortreichen (Gesangs-)Wettstreit. Der Lehrer versucht immer wieder zu vermitteln und dann ist da noch der Hausmeister –ja, warum taucht der eigentlich ständig auf?
Die Musical-Aufführungen feiern mittlerweile eine langjährige Tradition an unserer Schule und wir versuchen mit diesem Musical die Talente unserer Schülerinnen und Schüler zu wecken und das Publikum mit einer mitreißenden Geschichte zu verzaubern. Jeder findet sich wieder und alle SuS können sich einbringen. Die Musik kennt dabei dynamische, romantische, freche und verträumte Klänge und Töne, die einfach begeistern, ins Ohr gehen und zum großen Teil live am Flügel von den beiden Lehrerinnen musiziert werden! Komponiert und getextet haben dieses Musical Martin Maria Schulte und Sandra Engelhardt. Die 22 Mädchen und Jungen des musisch-künstlerischen Profils sind voller Erwartung auf ihren großen Auftritt und auf eine gut gefüllte Aula am

Donnerstag, 28.04.2016, 19.00 Uhr

Das MuKu-Lehrerinnen-Team: Dr. Martina Krebs & Lydia Rentsch