Vorlesewettbewerb digital per Podcast und Videokonferenz

2020! Wie jedes Jahr konnten nach den Herbstferien alle Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen mit ihren Lieblingsgeschichten an den Start gehen und in einem Vorentscheid ihre Klassensieger küren. Der darauffolgende Schulentscheid zum 62. Vorlesewettbewerb fand am 19.11.20 coronabedingt erstmals in Teilen per Videokonferenz digital statt. Nach reichlichen Überlegungen der Fachschaft Deutsch, wie man den diesjährigen Vorlesewettbewerb digitalisiert und dennoch stimmungsvoll ausrichten könne, starteten die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen ihren Wettbewerb am frühen Nachmittag sowohl am Bildschirm per Videokonferenz und in Präsenz mit ihren Lese-Vorträgen. Nachdem alle acht KlassensiegerInnen der Klassen 6a-6d ihren eigenen Auswahltext als Podcast eingesprochen und im Google-Classroom hochgeladen hatten, wartete noch die zweite Runde mit dem Vortrag eines Fremdtextes auf die SuS. Es wurde nacheinander in Klassentrennung aus dem Klassiker „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ von Andreas Steinhöfel gelesen und munter gestaltet zur Freude der Zuhörerinnen, bestehend aus den Deutschlehrerinnen der acht Kinder (Frau Funk, Frau Schallenberg, Frau Pluymackers, Frau Saur). Zwei der Kinder waren per Video zugeschalten, da sie sich noch in Quarantäne befanden und nicht in der Schule sein konnten. Nachdem alle Beiträge angehört und verglichen wurden, entschied sich die Jury für

Marlene Hoppmann (6b)

als Gewinnerin des Wettbewerbs.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Schulsiegerin 2020!

                       

Wir danken allen SuS für die vielen, eindrucksvollen Lese-Beiträge! Es hat uns viel Freude bereitet!

(Vorlesewettbewerb der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels)

 

(Text und Fotos LyRe)