Lerncoaching

Fördertutorenkonzept an der ADS

SchülerInnencoaching

„SchülerInnen helfen SchülerInnen“

 

Es handelt sich dabei um ein schulinternes SchülerInnencoaching, welches neben dem kostenfreien schulinternen Förderunterricht der ADS angeboten wird, bei dem von folgenden Überlegungen ausgegangen wird.

Das SchülerInnencoaching wird von SchülerInnen der ADS geleistet, die sich in der eigenen Schule und deren Besonderheiten gut auskennen. Zudem ist das SchülerInnencoaching nachhaltig, soll zu einer dauerhaften Verbesserung der schulischen Leistungen führen und geht daher auch über eine kurzfristige, nur punktuelle Hilfe, hinaus.

Vor diesem Hintergrund wird an der  August-Dicke-Schule das SchülerInnencoaching von geeigneten, d.h. fachlich kompetenten und interessierten SchülerInnnen, geleistet, die vor allem bei den Hausaufgaben helfen, die Aufgaben, die bereits im Unterricht bearbeitet wurden, erneut mit den NachhilfeschülerInnen nacharbeiten und sich ergebende Fragen klären. Es ist aber gewünscht, dass zusätzlich Material von den SchülerInnencoaches mit den NachhilfeschülerInnen bearbeitet wird. Hier kann eine Absprache mit FachlehrerInnen helfen oder selbstgewähltes Material kommt zum Einsatz.

Das Coaching erfolgt mit maximal zwei NachhilfeschülerInnen und findet an einem von den Beteiligten festgelegten Tag und geeigneter Unterrichtsstunde in der Schule statt. Frau Andersen hilft bei Bedarf bei der Organisation und legt die Rahmenbedingungen fest, indem sie auch die Coachingteams zusammenführt, die Dokumentationsbögen per Email den SchülerInnencoaches zusendet, die Rückläufe bearbeitet und die Zertifikate nach  geleisteter Nachhilfe ausstellt.

Bei dem Fördertutorenkonzept der ADS steht duchgängig die Eigenverantwortlichkeit aller Beteiligten im Vordergrund, wodurch die Selbstständigkeit und Eigeninitiative sowohl der zu coachenden SchülerInnen als auch der SchülerInnencoaches nachhaltig geschult werden.

 

Januar 2023, An