Lernmanagement

Lernberatung an der ADS

Grundverständnis

Lernberatung an der ADS findet an vielen Stellen des Unterrichts ebenso wie bei außerunterrichtlichen Anlässen statt. Sie eröffnet  neue Zugänge zum Lernenden und geht auf das persönliche Erleben der Lernenden ein, um so verborgene Ressourcen zu entdecken und nutzbar zu machen. Für ein erfolgreiches Lernen stellen Emotionen und Motivation maßgebliche Faktoren dar.

Lernmanagement

Unterstützend zu der alltäglichen Lernberatung findet freitags ab 13.30 Uhr (7. Std.) in Raum 146 der Kurs „Lernmanagement“ unter der Leitung von Frau Andersen statt.

Das Ziel ist gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern herausfinden, an welchen Stellschrauben sie drehen können, um mit mehr Freude und Erfolg zu lernen. Die Konzentration zu trainieren, das Zeitmanagement zu überdenken, Lernstrategien kennenzulernen oder aufzufrischen, den inneren Schweinehund zu überwinden oder auch über den  Abbau von Blockaden zu sprechen, sind dafür wichtige Bausteine.

Das Lernen kann Schülerinnen und Schülern niemand abnehmen. Sich einen Stoff erarbeiten, ihn sich merken, ihn hinterfragen, ihn verinnerlichen – das können nur die Schülerinnen und Schüler selbst. Die Lernberatung soll jedoch gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern dafür sorgen, dass sie ihren Lernprozess so optimal wie möglich gestalten. Sie bekommen Zugang zu ihren inneren Ressourcen, Selbstvertrauen und hilfreiches Handwerkszeug für die Überwindung von holprigen Lern- und Prüfungsphasen.

Der Fokus soll nicht darauf liegen, aus welchen Gründen das Lernen bisher nicht gut funktioniert. Vielmehr sollen durch Anleitung erwünschte Veränderungsprozesse ermöglicht werden.

Jeder Mensch lernt individuell. In Kleingruppen ist es möglich auf die unterschiedlichen Bedürfnisse einzugehen und gemeinsam maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln.

 

Smart gelernt, bringt Freizeit.

Gut geplant, ist halb gewonnen.

Es ist nicht schwierig, neue Ideen zu entwickeln,

es ist schwierig, alte Ideen abzulegen.