Die chinesische Nachtigall

Die Schülerinnen und Schüler des musisch-künstlerischen Profils der ADS präsentieren dieses Jahr ein Märchen von Hans Christian Andersen in neuem Gewand.

Die Fotos:

Chin. Nachtigall

Chin. Nachtigall

Chin. Nachtigall

Chin. Nachtigall

Chin. Nachtigall

Chin. Nachtigall

Chin. Nachtigall

Chin. Nachtigall

Chin. Nachtigall

Chin. Nachtigall

Chin. Nachtigall

Chin. Nachtigall

Musik, die ins Ohr geht, mit Klängen, die mal rockig, mal folkloristisch, aber auch nachdenklich oder balladenhaft anmuten.

Donnerstag, 7. Mai, 19 Uhr, Aula

Das Märchen, welches 1843 entstanden ist, hat von seiner Aktualität nichts verloren: Im Zentrum steht die Frage nach Wahrheit, Kunst und Künstlichkeit in einer Welt des Technikwahns und der Globalisierung.

Der Kaiser von China lebt zufrieden im Palast, umgeben von seinem Hofstaat in einem lieblichen Garten. Als er auch noch die Nachtigall, die im Park so wunderschön singt, sein Eigen nennen kann, scheint sein Glück vollkommen – wäre da nicht der Kaiser von Japan, dem Land, in dem angeblich alles besser ist, mit seinem Geschenk: einer künstlichen Nachtigall. Als beide Vögel im Wettstreit gegeneinander antreten, scheint die Technik über die Natur zu siegen. Doch wer von beiden kann schließlich den Kampf mit dem Tod gewinnen und so das Leben des Kaisers von China retten?

 Wir freuen uns auf euren/Ihren Besuch im Märchenland.

 Erwachsene € 3,-       Kinder/Schüler € 1,-

Plakat Musical