Mittelstufe – Differenzierung – Fächerinhalte

 

Im Zuge des vereinten Europas und der Globalisierung ist die Mehrsprachigkeit entscheidende Voraussetzung für gegenseitiges Verstehen. Eine fundierte Kenntnis der Fremdsprachen wird damit immer wichtiger. Das Gymnasium bietet die einmalige Chance, in jungen Jahren verschiedene Fremdsprachen zu erlernen. Dieser Gedanke leitet uns, wenn wir Französisch und Spanisch als 3. Fremdsprache anbieten.
Ein anderer Aspekt des gymnasialen Bildungsganges ist wissenschaftsorientiertes Lernen, das sich heute immer mehr als fachübergreifendes Arbeiten darstellt. Dieser Gedanke wird in den schwerpunktübergreifenden Angeboten Geschichte mit Literatur und Biologie mit Sport/Chemie deutlich.
Der Computer ist aus dem Alltag und aus allen wissenschaftlichen Bereichen nicht mehr wegzudenken. Die Schülerinnen und Schüler sollen ihn in Informatik als Arbeitsmittel kennen lernen, aber auch die Grenzen des Einsatzes kritisch überdenken.

 

Was erwartet Euch in den angebotenen Fächern?

Französisch
Im zweijährigen Intensivkurs Französisch wird kompetenz- und handlungsorientiert an der Ausbildung der zielsprachlichen Fertigkeiten gearbeitet, sodass unsere Schüler/innen die Möglichkeit haben, das annähernd gleiche Abschlussprofil wie der vierjährige Kurs Französisch ab Klasse 6 zu erreichen.
Die Vorkenntnisse aus dem Lateinunterricht und auch aus dem Englischunterricht ermöglichen ein schnelleres und einfaches Lernen, sodass die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe erfolgreich im Grund- und Leistungskurs die Sprache fortführen können.
Als Leitziele gelten dabei die systematische Entwicklung der kommunikativen, der interkulturellen und der methodischen Kompetenzen. Die Schüler/innen lernen, sich im Französischen zu verständigen und diese Fähigkeit für die persönliche Lebensgestaltung im Alltag einzusetzen. Diese Kommunikationsfähigkeit können sie z.B. auf einer Brüssel-Exkursion, in einer Briefpartnerschaft oder im Rahmen unseres Schüleraustauschs mit Chalon-sur-Saône erfolgreich erproben. Ferner können die Schüler/innen ihre Französischkenntnisse in der DELF-AG vertiefen und sich per DELF-Zertifikat attestieren lassen

Spanisch
Im Spanischkurs des Wahlpflichtbereichs wird kompetenz- und handlungsorientiert an den zielsprachlichen Fertigkeiten gearbeitet. Um das Sprachbewusstsein der Schüler/innen zu fördern, werden die Lernstrategien der schon erlernten Fremdsprachen aufgegriffen. Die zuvor erworbenen fremdsprachlichen Fähigkeiten und Kenntnisse ermöglichen ein schnelleres Erlernen des Spanischen, sodass die Schüler/innen schon bald über ein breites Repertoire sprachlicher Mittel verfügen.
Ihre kommunikativen Kompetenzen können sie im Verlauf der Jahrgangsstufe 9 im Rahmen unseres Spanischaustauschs austesten und im direkten Kontakt mit ihren spanischen Austauschschüler/innen festigen und erweitern. Der einwöchige Aufenthalt in einer spanischen Gastfamilie bietet unseren Schüler/innen gleichzeitig einen authentischen Einblick in die spanische Kultur und Lebensweise.
In der Oberstufe haben sie dann die Möglichkeit, Spanisch als dreistündigen Grundkurs fortzuführen und können das Fach auch als 3. bzw. 4. Abiturfach wählen.
Außerdem können unsere Schüler/innen an der ADS das internationale Spanisch-Zertifikat (DELE) erwerben. Dazu bieten wir AGs und Vorbereitungsworkshops an.

Biologie mit Sport / Biologie mit Chemie (Schwerpunkt Ernährungslehre)
Im Themenbereich “Biologie und Sport” werden die Schüler/innen in Klasse 8 die Auswirkungen sportlicher Betätigung auf den menschlichen Körper studieren. In der Klasse 9 wird der Zusammenhang von Ernährung und körperlicher Leistungsfähigkeit untersucht und begründet. Dabei bilden die Nährstoffe, ihr Aufbau und ihre chemische Struktur sowie Bedarf, Aufgaben und Stoffwechsel die wichtige Grundlage. In Anlehnung an Jahrgangsstufe 8 steht der Sport treibende Mensch im Vordergrund. Darüber hinaus geht es um die Produktion von Nahrungsmitteln (Biotechnologie, Gentechnologie, Landwirtschaft) und ihre Weiterverarbeitung im Haushalt. Beispielhaft werden Lebensmittelauswahl und Zubereitungstechniken unter den Aspekten Nährstoffversorgung und Genusswert thematisiert.

Geschichte mit Literatur
Fester Bestandteil des Deutschunterrichts der vergangenen Jahre waren Kinder- und Jugendromane, bei deren Lektüre die Heranführung an den Umgang mit Literatur im Zentrum stand. Doch besaßen in diesen Texten immer auch historische Ereignisse und Zusammenhänge, denen man im engen Stundenrahmen nur wenig Raum geben konnte, große Bedeutung. Wer dem intensiver nachgehen möchte, findet Gelegenheit dazu im Differenzierungsbereich Geschichte mit Literatur, wo die enge Verbindung dieser beiden Bereiche unter anderem in der verstärkt historischen Betrachtung derartiger Jugendromane erkennbar werden soll. Darüber hinaus geht es um die Nutzung literarischer Texte als historische Quellen, d.h. was erfahren wir zum Beispiel aus alten Gedichten und Liedern über frühere Zeiten. Nicht zuletzt soll auch die eigene Produktion von Literatur hier Platz finden, indem etwa historische Ereignisse von den Schülern selbst als Erzählung oder Schauspiel gestaltet werden. Wie oben schon erwähnt, knüpfen die Kurse an Erfahrungen aus dem Deutsch- und Geschichtsunterricht der Stufen 6 und 7 an, doch führen sie vor allem im zweiten Jahr (Jahrgangsstufe 9) verstärkt zu oberstufengerechtem Arbeiten hin, wie es in den Kursen vor allem des sprachlichen und des gesellschaftswissenschaftlichen Bereichs der Sekundarstufe II erforderlich ist.

Informatik
Die Schüler/innen sollen die sinnvolle und überlegte Nutzung des Computers als Werkzeug erlernen und das dafür nötige Verständnis erwerben. Die vorgesehenen Themen sind:
• qualifizierter Umgang mit Software am Beispiel des „Büroprogramms“ Tabellenkalkulation
• Erforschen der Funktionsweise von Software: arbeiten mit einer Programmiersprache, Grundkenntnisse der Algorithmik
• Aufbau und Funktionsweise von Computeranlagen: elementare logische Schaltungen, Vernetzung
• technische und sprachliche Grundlagen von Internetseiten

Stand: 14.02.2017