Berufsorientierungswoche in der Qualifikationsphase

Höchst erfolgreich ging gestern Abend (16. Januar) kurz nach 20 Uhr in der Mensa unsere neu konzipierte Berufsorientierungswoche für die Jahrgangsstufen Q1 und Q2 zu Ende.

 

Berufsorientierungswoche in der Qualifikationsphase

Höchst erfolgreich ging gestern Abend (16. Januar) kurz nach 20 Uhr in der Mensa unsere neu konzipierte Berufsorientierungswoche für die Jahrgangsstufen Q1 und Q2 zu Ende. Die ganze Woche über konnten sich die Schülerinnen und Schüler über verschiedene Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren, um ihre eigenen Zukunfts- und Berufspläne weiter zu entwickeln. So konnten sie Vorträge externer Experten besuchen, die Herrn auf dem Grabens Einladung in die Mensa gefolgt waren, und bekamen Informationen aus erster Hand zu den Themen

  • Karriere bei der Bundeswehr
  • Erwartungen der Wirtschaft an Schulabgänger
  • duale Studiengänge an der Fachhochschule am Beispiel der FOM
  • Universitätsstudium am Beispiel der Bergischen Universität Wuppertal
  • Studienfinanzierungsmöglichkeiten
  • Studium im Ausland am Beispiel der niederländischen Stenden University.

Zu unserer Freude wurden diese nicht verpflichtenden Veranstaltungen von unseren Schülern sehr gut angenommen, was auch zu sehr positiven Rückmeldungen von Seiten der Vortragenden führte, von denen viele das Engagement und die konkreten individuellen Nachfragen von Schülerseite lobten.

Für gestern Abend hatten Herr auf dem Graben und Frau Dr. Krebs dann zur Berufsberatung durch Eltern und Ehemalige eingeladen, bei der Frau Schneider 30 Eltern und Ehemalige begrüßen konnte, die sich auf einige Räume im Erdgeschoss verteilten und konkret und persönlich über ihre Berufsausbildung und -erfahrung berichteten bzw. Fragen beantworteten. Diese Veranstaltung war so gut besucht und die Schüler so gut vorbereitet und interessiert, dass sich viele intensive Gesprächsrunden entwickelten und einige Schüler und Berater erst nach 20 Uhr die Schule verließen.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen in dieser Woche angereisten Vortragenden und Beraterinnen bzw. Beratern bedanken, ebenso wie bei den Schülern, die das Angebot so gut genutzt haben. Wir hoffen, dass wir damit eine weitere wichtige Hilfestellung für ihre persönlichen Zukunftsplanungen leisten konnten, und werden die nächste Berufsberatungswoche für Mitte/Ende 2016 anvisieren.

Dr. Martina Krebs

Das Solinger Tageblatt berichtete am 17. Januar 2015 auf Seite 18