Aprilwetter-PlakatAprilwetter

Sonne –Graupel – Wind –Sonne – Regen – Sonne.

Jetzt mit FOTOS!

 

 

Sonne –Graupel – Wind –Sonne – Regen – Sonne.

So wechselhaft und vielfältig wie Frühlingswetter präsentierten unsere Schülerinnen und Schüler am letzten Mittwoch im April Kuschelmonster und Buchstabenakrobaten, Gedichte und Geschichten, Monologe und Dialoge, Chorgesang, Klaviersoli und elektrische Gitarren. Alle musischen Disziplinen hatten sich zusammengefunden für ein Programm, das abwechslungsreich war wie dieser Monat April und so schön wie ein Regenbogen.

Ein paar Beispiele: Für das Heitere und Sonnige sorgte der Juniorchor mit Popsongs von Lemon Tree und Emilia, Bewegung brachte Julian Dinger mit Burgmüllers „Sturm“ am Piano, Stille und Besinnlichkeit vermittelten die jungen Autoren der Schreibwerkstatt mit Texten, die auch Freundschaft und Tod zum Thema hatten.

Das Schönste am Aprilwetter ist der Regenbogen: Optischer Regenbogen waren an diesem Abend die ausgewählten Objekte aus dem Kunstunterricht verschiedener Jahrgangsstufen, akustischer Regenbogen die Harmonien der Eigenkompositionen von Jonas Möller und Vicky Bak sowie der Sound des Projektkurses mit Songs von Green Day und Nelly Furtado. Und Auftritte der Literaturkurse mit Szenen aus der Probenarbeit machten Lust darauf, die kompletten Theateraufführungen von „Figaro lässt sich scheiden“ und „Die Hölle – das sind die anderen“ im Juni anzuschauen.

Herzlicher Applaus verabschiedete alle Mitwirkenden, als sie am Ende von den Organisatorinnen Lydie Rentsch und Martina Krebs eine Rose überreicht bekamen – der Sommer ist nicht mehr weit.

FOTOS:

von der Ausstellung

 

Aus der Schreibwerkstatt:

“Schnupperprogramm” des Literaturkurses

Musikalische Leckerbissen:

 

Wer das komplette Programm noch einmal nachverfolgen möchte, klicke bitte hier.

 Das Plakat:

Plakat Aprilwetter