Lingua latina agens – Nachrichten aus der Fachschaft Latein

Im letzten November hat Zeno Nolte (7a) an dem Wettbewerb für alte Sprachen teilgenommen. Aufgabe war, ein antikes Gebäude im Modell nachzubauen…

 

 

Lingua latina agens – Nachrichten aus der Fachschaft Latein

 

Im letzten November hat Zeno Nolte (7a) an dem Wettbewerb für alte Sprachen, der vom Verband der Latein- und Griechischlehrer ausgeschrieben wird, teilgenommen. Aufgabe war, ein antikes Gebäude im Modell nachzubauen. Zeno entschied sich für eine römische Thermenanlage und baute diese mit 342 Legosteinen nach. Da das Modell recht groß und unhandlich war, konnte er nur mit Fotos seinen Beitrag dokumentieren.  Ob Zeno in die engere Auswahl der Jury gekommen ist, ist noch nicht bekannt. Die Ergebnisse werden den Teilnehmern erst recht spät (eventuell bis ca. Ostern) mitgeteilt. Schulintern ist Zeno aber schon mit einer römsichen Legofigur und einer Teilnahmebestätigung ausgezeichnet worden.  (Fotos, Ue und Zeno)

 

Nach den Sommerferien war die Fachschaft Latein wieder einmal mit den Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen in Xanten. Auf dem Programm stand die Besichtigung des archäologischen Parks, eine Führung durch das sehenswerte Römermuseum und – dieses Jahr zum ersten Mal – eine Anprobe römischer Kleidung. So verwandelten sich einzelne Schülerinnen und Schüler in römische Matronen oder Senatoren, die ihre Sklaven zur Arbeit schickten. Die Zeit vor Ort verflog wie im Nu, sodass nicht einmal ausreichend Zeit blieb, den weitläufigen Spiel- und Abenteuerplatz ausgiebig zu nutzen. (Foto Saskia Unterieser, 7b)

 

Der Kurs der Jahrgangsstufe 6 von Frau Ueberholz übt zur Zeit ein kleines lateinisches Theaterstück ein, in dem die Texte der Lektionen 6 bis 9 des Lateinbuches in Szene gesetzt werden. Publius, ein römischer Junge, erhält seine toga virilis und wird damit in die Welt der erwachsenen Männer eingeführt. Mit viel guter Laune proben die Schülerinnen und Schüler immer wieder in kurzen Sequenzen, die den „normalen“ Unterricht unterbrechen. Geplant ist, das kleine Theaterstück den Mitschülern aus den anderen Kursen demnächst  vorzuspielen. Vielleicht können wir so zu einer „Lateinisch-Französischen-Verständigung“ beitragen!